Home
PAR Wellness/Massage
neck/shoulders/back
full body massage
sports massage
english
sensual massage
body to body massage
Thai Yoga Massage
cupping massage
Fotos Massage
PAR Body & Beauty
PAR Bodyart/piercing
PAR outcall services
Preisliste / rates
Termine / schedule
Kontakt
Impressum

Massage

Für zahlreiche Leistungssportler gehört die Massage längst zum Pflichtprogramm. Die vielen Sportler jedoch, denen kein Betreuerstab zur Verfügung steht, werden sie eher als Luxus betrachten. Dennoch ist auch für sie der häufige Gang zum Masseur bzw. Physiotherapeuten ausgesprochen empfehlenswert. Denn die Massage wirkt wohltuend und regenerationsfördernd. Ihre Wirkungsbreite ist weit gefächert! Die folgende Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vermittelt aber doch einen ersten Eindruck über die physischen und psychischen Effekte:

Die nicht selten schmerzhaft verspannte Muskulatur wird gelockert.

Die Anspannungsfähigkeit des erschlafften Muskels wird deutlich verbessert.

Sehnen, Bänder und Gelenke werden aktiviert.

Flüssigkeitsansammlungen (Schwellungen) im Bereich der Gelenke können sich zurückbilden.

Die Blutzirkulation wird beschleunigt und der Stoffwechsel verbessert.

Auf das Nervensystem wirkt eine Massage mit einer Änderung der Erregungs- und Hemmungsprozesse. Direkt im Anschluss an eine Massage ist das Erregungsniveau gehemmt, nach einigen Stunden jedoch deutlich erhöht mit der Folge einer größeren Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.

Nervosität und psychische Spannungszustände können abgebaut werden.

Die Massage sollte in normalen Trainingszeiten ein- bis zweimal wöchentlich und in Hochbelastungsphasen jeden zweiten Tag zur Anwendung kommen, wobei der manuelle Schwerpunkt auf die am stärksten belasteten Muskel- und Gelenkregionen gelegt wird. Zwischen einer Ganzkörpermassage und dem Wettkampf sollten mindestens 8 Stunden liegen. Athleten mit starker Beinbehaarung sollten die Beine vor der Massage rasieren, um einer möglichen Haarwurzelentzündung vorzubeugen.


english translation

Vorwettkampfmassage

Die Vorwettkampfmassage hat ausschließlich lockernden Charakter für die Muskulatur. Sie soll die Elastizität und die Spannkraft der Muskeln erhöhen. Günstig ist es, nach dem Aufstehen am Morgen und eine halbe Stunde vor dem Start die Muskulatur der zu beanspruchenden Muskeln für 5 bis 10 Minuten zu lockern. Wird die Vorwettkampfmassage von einem erfahrenen und einfühlsamen Masseur durchgeführt, hat sie neben den physischen Wirkungen auch eine ganz besonders positive Wirkung auf die Psyche des Athleten. Aufregung und seelischer Druck, wie sie fast immer vor Wettkämpfen vorkommen, werden reduziert!

Entmüdungsmassage

Die Entmüdungsmassage sollte sobald wie möglich nach der sportlichen Belastung beginnen. Sie dauert mindestens 20 Minuten, kann sich aber auch über einen Zeitraum bis zu einer Stunde erstrecken. Der Masseur verwendet überwiegend langsame und intensive Streichungen und stark muskelverformende Knetungen zur lokalen Beseitigung festgestellter Muskelverhärtungen. Entspannende, schüttelnde Techniken werden mit dosierten Dehnungen kombiniert.

Die Wirksamkeit der Entmüdungsmassage wird vor allem von der Verbesserung der Durchblutung und dadurch vom vermehrten Abtransport von Stoffwechselprodukten bestimmt. Außerdem werden während der Massage Überlastungserscheinungen festgestellt und behandelt.

Kosten: siehe Preisliste!


PARwellness 

massage & more

PAR Massage & Wellness for men / Istanbul / Şişli / Merkez Mh. | date@massage-istanbul.de